Selbstbestimmung

einfordern und beanspruchen

Keine Selbstbestimmung ohne Vorsorge

 

Vorsitzender des Vorstandes

Für den Fall der Fälle gilt es vorzusorgen. Weiter unten zeigen wir unsere Lösung auf.

 

Gemeint sind Bedrohungslagen wie Verlust von Identität und Selbst-bestimmung. Wer nicht mehr Herr über eigene Entscheidungen und über die Verarbeitung eigener Daten ist, hat versäumt, entsprechende Vorsorge und Maßnahmen zu treffen. Wenn Dritte über den persönlichen Verbleib und über  Nutzung personenbezogener Daten entscheiden, haben die Betroffenen ihre Selbstbestimmung verspielt.

„Das Grundrecht gewährleistet die Befugnis des Einzelnen, grundsätzlich selbst über die Preisgabe und Verwendung seiner persönlichen Daten zu bestimmen“.

Das Grundgesetz hingegen zielt nicht auf das Recht auf  Selbst-bestimmung, sondern zielt auf das Recht der freien Entfaltung sowie auf Leben und körperliche Unversehrtheit.  

In beiden Fällen muss man Eigenverantwortung an den Tag legen und selber handeln. Der Gesetzgeber hat dazu u.a. drei Vorlagen geliefert: 

  • Datenschutz und informationelle Selbstbestimmung (Artikel 1 Absatz 1 und 2 DSGVO)

  • Vorsorgeverfügung (§ 1901c Schriftliche Betreuungswünsche, Vorsorgevollmacht)

  • Patientenverfügung (§ 1901a Patientenverfügung). 

 

Soweit zur Bedrohungs- und Rechtslage. Sie müssen handeln. 

Aufruf zur informellen Selbstbestimmung

Vorsitzender des Vorstandes

Fordern Sie den Datenschutz Ihrer persönlichen Daten ein und fordern Sie Auskunft über den Verbleib Ihrer Daten und prüfen Sie die Angaben in der erhaltenen Auskunft. Unternehmen und Dienstleister aller Branchen und auch Vereine haben gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) einer Informations- und Auskunftspflicht nachzukommen. Dazu gibt es Informationsblätter, Datenschutzerklärungen und Einwilligungen, insofern auch dargelegt wird, auf welchen Rechtsgrundlagen die Verarbeitung personen-bezogener Daten erfolgt. Wenn Ihnen die Angaben nicht transparent genug sind, starten Sie ein Auskunftsersuchen. Hier muss innerhalb von 4 Wochen eine detaillierte Auskunft erteilt werden. 

 

Besser noch - achten Sie selbst auf offensichtliche selbst- und fremd-verschuldete Datenschutzverletzungen beispielsweise bei der Arbeit, beim Arzt, bei der Behörde und im Internet.

 

Clean Desk ist eine Maßnahme, die Vertrauen schafft. Wenn Sie fremde Daten lesen können, können es auch andere. Organisatorische und technische Maßnahmen verhindern Datenschutzverletzungen - mindestens sollten Daten verschlossen und verschlüsselt sein. Also achten Sie auf Ihr eigenes Verhalten und scheuen Sie nicht, Ihr Recht auf informelle Selbstbestimmung einzufordern. 

Was bietet der bdvv? Bedrohungen vermeiden, ist unsere Stärke.

Nicht der Verein, sondern die natürlichen Mitglieder stehen hier im Fokus unseres Angebotes. Unsere Beratung hilft bei der Wahrung gleichermaßen der informellen sowie der individuellen Selbstbestimmung.

 

  • Vorbereitung und Besprechung der Vorsorgedokumente*

  • Ausfertigung der Auskunftsersuchen zum Datenschutz*

*keine Rechtsberatung

Aufruf zu individueller persönlicher Selbstbestimmung

Vorsitzender des Vorstandes

Gebraucht wird auch Eigeninitiative, wenn Sie dem Verlust Ihrer individuellen und persönlichen Selbstbestimmung entgegen wirken wollen. Etwaige Bedrohungslagen wie z. B. Demenz oder Coma mindern oder verhindern, eigenen Entscheidungen zutreffen und durchzusetzen. Wenn für solche Umstände keine Maßnahmen getroffen wurden, entscheiden Betreuungsgerichte und Ärzte an Ihrer Stelle.

Ohne entsprechende Vorsorgedokumente, welche Ihren Willen beschreiben und welche einen Betreuer Ihres Vertrauens benennen, ist Ihre Selbst-bestimmung definitiv in Frage gestellt. Dazu gehören Patientenversorgung, Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht. Alle drei Dokumente verweisen aufeinander und sollten in einem Vorsorgedokument zusammen gefasst werden. 

Entscheidend ist, dass die Vorsorgedokumente juristisch und medizinisch klar definierte Maßnahmen beschreiben, diese auch nicht älter als 3-4 Jahre sind und regelmäßig überprüft werden und diese bei der Bundesnotarkammer abgelegt sind.

Was bietet der bdvv?

Vorsitzender des Vorstandes

Bedrohungen vermeiden ist unsere Stärke.

Nicht der Verein, sondern jede/r Einzelne stehen hier im Fokus unseres Angebotes. Unsere Beratung hilft bei der Wahrung gleichermaßen der informellen sowie der individuellen Selbstbestimmung.

 

  • Vorbereitung und Besprechung der Vorsorgedokumente*

  • Ausfertigung der Auskunftsersuchen zum Datenschutz*

*keine Rechtsberatung