Suchergebnisse

68 Ergebnisse gefunden

  • Gut für hier. Gut fürs Wir

    Der bundesverband deutscher vereine & verbände E.V. (bdvv) dankt den Kundinnen und Kunden von ALDI SÜD für die Auszeichnung unseres "Datenschutzengagements für Vereine und Verbände" zum 2. Platz, verbunden mit einer Förderung von € 1.000 von ALDI SÜD zu Gunsten des bdvv. Der bdvv nutze die Gunst der Stunde und bewarb sich zur Teilnahme bei einer Spendenkampagne von ALDI SÜD, veranstaltet durch das Haus des Stiftens gGmbH auf der Webseite von Förderprogramme.org. Auch hier unseren Dank an die Spender und Organisatoren. Ausgerechnet das unbeliebte Thema #Datenschutz fand seine Aufmerksamkeit bei den Kundinnen und Kunden von ALDI SÜD: Insofern sich jeder dritte Bundesbürger in zivilrechtlichen Organisationen, darunter auch in über 600.000 eingeschriebenen Vereinen in Deutschland, engagiert, steht hier auch der Datenschutz mit seinen Bedrohungslagen im Mittelpunkt. Gemeint sind gleichermaßen rechtsfähige, aber auch nicht rechtsfähige bzw. nicht eingetragenen Vereine, welche auch nicht um die Datenschutzverpflichtungen herum kommen. Betrachtet man den lässigen Umgang mit dem Datenschutz und der Cyberkriminalität im zivilrechtlichen Bereich, offenbart sich hier ein erhebliches Potenzial an Unachtsamkeit, begründet in unprofessionellem Datenschutzmanagement, wenn überhaupt. Insofern sich die Anzahl der Non-Profit-Organisationen insgesamt bereits im siebenstelligen Bereich befindet, sind ebenso viele Datenschutzverletzungen an der Tagesordnung. Zur Vermeidung vorgenannter Bedrohungslagen bietet der bdvv seinen Mitgliedern eine Datenschutzberatung inkl. kostenlose Nutzung eines innovativen Datenschutzmanagementsystems an, verbunden mit dem Ziel, den Datenschutz und die Cyberresilienz zu stärken, pro bono. Diese Arbeit wird ausschließlich ehrenamtlich angeboten, verbunden mit Online-Schulungen inkl. Schulungsnachweis entsprechend der datenschutzrechtlichen Anforderungen, weiterhin mit Einrichtung eines digitalen anonymen Hinweisgeberschutzkanals (Whistleblowing) gemäß HinschG. Jede Unterstützung dient dazu, die Initiative des bdvv-Engagements mit mehr Öffentlichkeitsarbeit und persönlichem Einsatz nachhaltig zu fördern. Insofern steht der bdvv zu seinem Wort und bietet seinen Mitgliedern weiterhin die lizenzkostenlose Nutzung seines cloudbasierten #Datenschutzmanagementsystem s an.

  • Datenschutz ist eine Freiheitsbewegung.

    Selbstbestimmung und Demokratie verteidigen. Personen, gefangen mit ihren Daten - gespeichert, automatisiert verarbeitet, überwacht und kontrolliert - in den Registern von Organisationen, Unternehmen, Vereinen, Behörden, Banken, Medien, etc., verlieren zunehmend ihre Freiheit bzw. den Schutz der Freiheit, selbst darüber zu bestimmen, was mit den eigenen Daten passiert, wenn sie ihre informelle Selbstbestimmung nicht selbst verteidigen können. Zu dem Schutz dieses Persönlichkeitsrechts gehören Kenntnis und Anwendung der Datenschutzprinzipien: Verbot mit Erlaubnisvorbehalt (Rechtsgrundlagen) beim Erheben, Verarbeiten oder Nutzen personenbezogener Daten Freiwillige, informierte Einwilligung Zweckbindung Transparenz (u.a. Auskunftsrecht, Informations- und Benachrichtigungspflicht) Vorrang der Direkterhebung beim Betroffenen Verhältnismäßigkeit Datensparsamkeit (sachlich und zeitlich) Dazu hat die europäische Kommission mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eine Vorlage geliefert, selbst darüber zu bestimmen, was mit den eigenen Daten passiert, verbunden mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung und Informationsfreiheit. Wer den Datenschutz nicht fordert und nicht in Anspruch nimmt, verliert und riskiert mit jedem Klick und jeder Transformation (Zahlungen, Verträge, Mitgliedschaften, Accounts, Abonnements, Buchungen) ein Stück Freiheit und Unabhängigkeit. Wenn einer Person ihre Persönlichkeitsrechte ernsthaft bewusst wären, bestünde sie auf den Schutz ihrer persönlichen Daten, statt sich in den Rausch der Datensammler (Big Data) zu fügen. Daten sind ein grundlegendes Elemente der Macht und werden zunehmend missbräuchlich erfasst, verarbeitet, ausgewertet und genutzt. Daten werden mit Hilfe digitaler Methoden zur Auswertung des Konsumentenverhaltenes, der Bonität, der Bildung, des Standortes, der Bewegung, der sozialen Situation, der Gesundheit, der Religion und politischen Gesinnung, etc. genutzt, um zu kontrollieren, zu überwachen, zu steuern und zu manipulieren. Jene Betroffenen sind aufgefordert, den aktiven Datenschutz von den Verantwortlichen und den Nachweis desselben einzufordern, bei Institutionen, Behörden, Organisationen, Unternehmen, Verbänden und Vereinen sowie den Medien. Suchmaschinen, E-Commerce-Portale, Newsletterversender und Socialmedia-Portale bedrohen die Nutzer gleichermaßen. Wer die Datenschutzprinzipien nicht kennt, den Traking-Cookie nicht selbst bestimmt, DoubleOptIn und Authentifizierung ignoriert und nicht darauf besteht, den Verbleib und die Verarbeitung seiner Daten zu kontrollieren, befindet sich auf der Verliererstrecke, gefangen und verführt durch perfekte Oberflächen und Benutzerfreundlichkeit (User Experience (UX)). Der Sog der Datensammler, ist die Bedrohungslage Nr. 1. Er bahnt der Autokratie den Weg, wenn die Menschen den Datenschutz nicht würdigen. Nutzen Sie die Gelegenheit und zeigen Sie die Missstände auf, reklamieren Sie die Standards für regelkonformes Verhalten (Compliance) und Ihre informelle Freiheit für sich, bestehen Sie auf Privatsphäre und Freiräume zur persönlichen Entfaltung, auf Ihre Persönlichkeitsrechte, Mündigkeit und Autonomie und nutzen Sie die Hinweisgeberschutzsysteme, um sich ggf. auch anonym Gehör und Luft zu verschaffen vor Datenherrschaft und Datenmissbrauch unbekannter Fremder. #Whistleblowing ist Ehrensache, wenn es sich um Demokratie, Freiheit und Ihre Daten geht. Fragen Sie nach der Ombudsstelle in den Organisationen, wenn ihnen der Verbleib ihrer Daten vorenthalten wird und wenn Sie verdächtige Vorgänge entlarven. Schließen Sie sich der Bewegung an, die Datenschutz als Synonym für Freiheit deutet und vermitteln Sie in Ihren eigenen Reihen das Recht auf informelle Selbstbestimmung und Demokratie.

  • Vereinssoftware | flexibel und variantenreich

    Große Vereine und Verbände erwarten von Ihrer eingesetzten Vereinssoftware Flexibilität und Variantenreichtum. Dies erfordert eine ausgewogenes Maß an Komplexität und Support. Nicht zuletzt es an nichts fehlen soll, was die heutigen Anforderungen an ein ausgereiftes Vereinsprogramm ausmacht. Die Vielfalt der zivilrechtlichen Organisationen mit Vereinen, Verbänden, Stiftungen und ihre unterschiedlichen Zwecke und Ausprägungen und vor allem ihre individuellen administrativen Anforderungen in einem Programm abzubilden, ist insbesondere bei VereinOnline.org gelungen. Insofern leitet der bdvv diese Empfehlung an seine Mitglieder weiter, verbunden mit dem Hinweis, dass auch ein innovatives Datenschutzmanagementsystem sowie ein Hinweisgeberschutzsystem (Whistleblowing) seitens des bdvv zur lizenzkostenlosen Nutzung beigestellt wird.

  • Whistleblowing | bdvv-Hinweisgeberschutz

    Der bundesverband deutscher vereine & verbände e. V. (bdvv) schließt sich als juristische Person des öffentlichen Sektors den Maßgaben, ein Hinweisgeberschutzsystem gemäß Richtlinie (EU) 2019/1937 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. Oktober 2019 anzubieten, an. Rechtswidrige Aktivitäten, unkorrekte Geschäftspraktiken und Rechtsmissbrauch stehen im Fokus des Hinweisgeberschutzes. Korruption, Diebstahl, Betrug, Geldwäsche, Datenschutzverletzungen, Cybercrime, usw. schaden Organisationen gleichermaßen des privaten und öffentlichen Sektors mehr, als ein Hinweisgeber-System zur Aufdeckung von Fehlverhalten oder Fahrlässigkeit beitragen kann. Hierzu stellt der bdvv auch seinen ordentlichen Mitgliedern (Vereinen und Verbänden) sowie offentlichen Stellen (Behörden und Schulen) zum Schutz von Hinweisgebern (Whistleblowern) mit seinem mandantenfähigen und lizenzkostenlosen Hinweisgeberschutzsystem einen anonymen Meldekanal auch als Whitelabelversion mit eigener Subdomain unentgeltlich zur internen oder externen Nutzung durch unparteiische Personen Ihrer Wahl zur Verfügung | Pro bono. Hinweisgeberschutzsystem anonym kennenlernen und testen. Was Sie als unparteiische Person, als Vorstand, Arbeitgeber oder Verantwortlicher einer Organisation sowie als Ombudsstelle oder auch als Hinweisgeber in einem Hinweisgeberschutzsystem erwartet, demonstrieren wir live. Schlüpfen Sie anonym in die Rolle eines Hinweisgebers, sei es als Verantwortlicher eines Meldekanals, als Ombudsstelle oder als Hinweisgeber bzw. Betroffener selbst, und finden Sie Vertrauen in die Technologie und versichern Sie sich, dass anonyme Kommunikation verbunden mit IT-Sicherheit und Datenschutz funktioniert. Verstoß melden, testweise oder konkret Sie haben ein Ereignis beobachtet, das Sie melden möchten? Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihren Hinweis vertraulich und anonym zu übermitteln. Sie können alle Verstöße oder Hinweise melden, die von Mitarbeitern Ihres Vereins oder Verbandes im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit begangen wurden. Verstöße können alle Gesetzesverletzungen oder Verletzungen interner Vorschriften sein. Verpflichten Sie sich, Hinweisgeber zu schützen. Dulden Sie keinen Druck auf Hinweisgeber oder deren Diskriminierung. Im Gegenzug gilt für die betroffene Person die Unschuldsvermutung, solange sie nicht wegen eines Verstoßes verurteilt worden ist. HINWEISE ABGEBEN gerne konkret oder zu Testzwecken.

  • Appell

    Sprachlosigkeit und viele Worte ​ Entsetzen und Fassungslosigkeit prägt dieser Tage die Wahrnehmung der Öffentlichkeit weltweit und erklären sich in unablässiger Weise in Nachrichten, Talkshows, Interviews und Gesprächen. Wut und Trauer mischen sich mit Angst und Mut, indes sich eine geschlossene internationale Einigkeit, verbunden mit Kraft und Teilhabe aufstellt, das Unglück in der Ukraine zu beenden. Die ganze Welt nimmt das Unglaubliche schmerzhaft wahr und ist zum Zuschauen verdammt, angesichts der ultimativen Bedrohungslagen durch die Wucht und Stärke kriegerischer Handlungen, verbunden mit Desinformation und Zynismus. ​ Der bundesverband deutscher vereine & verbände (bdvv) appelliert an die Macht aller friedliebender Völker und Menschen, vereint gegen militärische Aggression zu opponieren und mit dem Finger auf die Scham- und Gewissenlosigkeit der Urheber von Gewalt Terror zu zeigen. ​ Der bdvv ruft Organisationen, Vereine und Verbände sowie alle Mitglieder zu einer friedlichen Mobilmachung mit größtmöglichem bürgerschaftlichem Engagement auf. ​ https://www.aktion-deutschland-hilft.de/ ​

  • Transparenzregister

    Vereinfachtes Verfahren zur Gebührenbefreiung Der Bundesanzeiger Verlag verschickt zurzeit an die eingetragenen Vereine Anträge auf Gebührenbefreiung für das Transparenzregister bei Gemeinnützigkeit. Der Antrag gilt auch noch für das Jahr 2021. Er erfolgt auf einem vorausgefüllten Vordruck. Befreit ist der Verein dann auch für die Zukunft. Einen zusätzlichen Nachweis der Gemeinnützigkeit (durch Beilage eines Freistellungsbescheids) müssen Vereine nicht erbringen, wenn sie auf dem Antrag das Transparenzregister ermächtigen, beim zuständigen Finanzamt Auskünfte einzuholen. Dazu muss der Verein dazu nur seine Steuernummer und das zuständige Finanzamt angeben. Hinweis: Die Gebührenbefreiung für gemeinnützige Vereine wurde mit Änderung des Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetzes vereinfacht, die am 1. August 2021 in Kraft trat. Bisher war aber unklar, wie der Nachweis der Gemeinnützigkeit erfolgt.

  • Vereine und Infektionsschutz

    Hygiene ist ist eine zentrale Vorgabe zur Erhaltung von Gesundheit und Arbeitskraft. ​ Zwei wesentliche Aspekte machen Hygiene aus: Wirkung und Nachhaltigkeit. Betrachtet man den Infektionsschutz für sich allein, gibt es wirksame Verhaltensweisen und Mittel zur Verhinderung vor Keimübertragung und Infektionen. ​ Diese klassischen Maßnahmen, wie etwa Wisch- oder Desinfektion von Oberflächen sowie Abstandhalten und Händewaschen sind temporäre und kostenintensive Maßnahmen und müssen ständig beachtet und wiederholt werden und entbehren jeder Nachhaltigkeit. Nachhaltige und überdies kostensparendere Maßnahmen sind auf dauerhafte Keimreduktion angelegte Beschichtungen von Oberflächen. Sogenannte photokatalytische Anti-Keim-Beschichtungen, bestehend aus Titandioxidemulsion (TIO2), werden mittels eines patentierten Elektrospray-Verfahrens aufgetragen und bleiben bis zu einem Jahr nachweislich keimreduziert und lassen sich auch nicht abreiben. ​ Für Keimfreiheit in Aerosolen sorgt eine Bestrahlung mit UV-C-Licht. UV-C-Licht reduziert die Keimbelastung auch um über 99 %. Die Anschaffungskosten amortisieren sich in Kürze. Die Geräte sind mobil und lassen sich von Einsatz zu Einsatz oder von Raum zu Raum problemlos bewegen. ​ Beide Verfahren gewährleisten in Kombination in Schulen, Seniorenheimen, Krankenhäusern, Schulen und Kindergärten sowie Büros nachhaltige Keimreduktion.

  • Engagement hat viele Gesichter!

    Unseren Dank zuvor für die Teilnahme am Aktionstag "Berlin sagt Danke"des Abgeordnetenhauses in Berlin. Mit dem Aktionstag "Berlin sagt Danke" würdigt heute das Abgeordnetenhaus in Berlin die ehrenamtliche Arbeit des Vereinwesens mit einer Videocollage "Engagement hat viele Gesichter!". Die Teilnehmer der Aktion werden mit Ihren Bildbeiträgen unter https://www.parlament-berlin.de/de/Meldungen/Aktuelle-Meldungen-fuer-Startseite_1/Bilderaufruf-Engagement-hat-viele-Gesichter namentlich genannt. Grund genug für alle Vereinmitglieder, nicht zuletzt für jeden dritten Bundesbürger in Deutschland, stolz zu sein auf sein persönliches ehrenamtliches Engagement insbesondre für ihr Durchhaltevermögen wärend der Pandemie. Der bundesverband deutscher vereine & verbände e. V. (bdvv) spricht im Sinne seines Zweckes als Sprachrohr für das Vereinwesen den Dank seiner Mitglieder sowie aller Vereine und Verbände für die mediale Aufmerksamkeit aus. Der bdvv versichert allen Mitgliedern und Nichtmitgliedern, weiterhin sein Bestes zu geben, um das Vereinswesen in allen Fragen des Vereinsmanagements zu unterstützen.

  • Mitgliederversammlung online durchführen und Wahlen rechtsicher durchfühen

    Viele unserer Mitgliedsvereine stehen während der Corona-Pandemie vor der Herausforderung, Ihre Mitgliederversammlung qualitativ hochwertig und dennoch kostengünstig durchzuführen. Hier hat uns die Agentur energy ein tolles Angebot 70% Rabatt für Vereine speziell für Vereine entwickelt. Zu einem sehr attraktiven Festpreis erhalten Sie alles aus einer Hand: Unterstützung bei der Einladung Fast fernsehreife Durchführung mit 4 Profi-Kameras, wahlweise vor Ort oder durch Zuschaltung aller Teilnehmer Moderation der Mitgliederfragen Durchführung und Dokumentation der Wahlvorgänge Auswertungen + professionelles Video über die Veranstaltung virtuelles Get-togeter im Anschluss, bei dem die Mitglieder wie bei Präsenzveranstaltungen von Stehtisch zu Stehtisch schlendern und sich unterhalten können Alle Vereine und Kunden, die das bisher durchführten, sind begeistert. Informationen findet Ihr hier: https://prominente-redner.de/virtuelle-vertreterversammlungen/ Ggf. überzeugenSie sich selbst in einer Probeveranstaltung und erlebt alles aus Mitgliedersicht. Scheuen Sie sich nicht, sich ein Probetermin sichern und ein Angebot anfordern bei mk@energydieagentur.de oder unter 02224-941620 Hier eine Kundenstimme: „Hallo Herr Klapheck, ich möchte mich nochmals für die sehr gute und professionelle Durchführung unserer Veranstaltung gestern Abend bedanken. Wir bekommen sehr viel Lob und Anerkennung für die gestrige Delegiertenversammlung. Danke auch für die Gelegenheit, dass ich etwas neues lernen durfte. "Erfolge ist keine Zufälle sondern die Früchte der inneren Einstellung". Herzliche Grüße Martin Huttenlocher (Präsident des TSV Ehningen)“

  • Gewährung der Steuerbegünstigung

    Erleichterung für viele Vereine ab 1.1.2021 Mit dem am 29.12.2020 in Kraft getretenen #Jahressteuergesetz 2020 hat der Gesetzgeber für "kleine" #Vereine die Anforderungen an die Gewährung der #Steuerbegünstigung wegen der Förderung gemeinnütziger, mildtätiger oder kirchlicher Zwecke herabgesetzt und damit die Arbeit der Vorstände erleichtert. § 55 Abs. 1 Nr. 5 AO wurde dahingehend ergänzt, dass die Regelung zur zeitnahen Mittelverwendung keine Anwendung findet auf Vereine und Verbände, deren Einnahmen in einem Jahr den Betrag von 45.000,00 EUR nicht überschritten haben. Wie diese geänderte Rechtslage zu bewerten ist, erläutere ich in dem anhängenden Artikel. Mit der zum 1.1.2021 geltenden Erhöhung der steuer- und sozialversicherungsfreien Freibeträge nach § 3, Nr 26 ff EStG (Einkommenssteuergesetz) für ehrenamtliche, bzw. nebenberuflich Tätige Übungsleiter*innen von 2.400 € auf 3.000 € und Helfer*innen von 720 € auf 800 € unterstützt der Staat weiterhin die ehrenamtlichen Einsätze. Von diesen Möglichkeiten des Ehrenamtsstärkungsgesetzes, die seit dem Jahre 2007 bestehen, wird viel zu wenig von den Vereinen, Kommunen und Körperschaften des Öffentlichen Rechts viel zu wenig Gebrauch gemacht. Besonders erfreulich ist für viele Ortsverschönerungsvereine, dass diese Aktivitäten neu als „steuerbegünstigt“ in die Abgabenordnung aufgenommen wurde. In Zukunft stehen auch Zwecke zum Klimaschutz und Freifunk in dem Zweckkatalog der Abgabenordnung. Für das Lesen des Newsletters ist die Software "Adobe Acrobat Reader" erforderlich. Sofern dieses Programm nicht auf Ihrem Computer installiert ist, können Sie es kostenlos im Internet von der Seite https://acrobat.adobe.com/de/de/acrobat/pdf-reader.html herunterladen und auf Ihrem Computer installieren.

  • Wir ehren die wahren Helden dieser Zeit, die „Hidden Champions of Life“

    Zum ersten Mal werden in Deutschland, werden weltweit, die „Hidden Champions of Life“ geehrt in einem einmaligen Online - Dankeschön – Event. Ich möchte Euch alle zu diesem Event einladen und Euch bitten, den Registrierungslink anzuklicken und dabei zu sein. Teilt diesen Link mit allen Alltagshelfern, die Ihr kennt und ladet sie dazu ein. Registrierungslink: https://www.voice-aid.com/registrierung-helfertag/ Tue Gutes und rede darüber. Sagt mit uns gemeinsam „DANKE“ für Deine Geduld, für Dein freundliches Lächeln, für Deine Hilfsbereitschaft, für Deinen starken Arm. Das Corona Virus hat uns wieder einmal vor Augen geführt, was es heißt, Menschlichkeit und Wertschätzung in die Bevölkerung zu bringen. Nur wenn wir alle zusammenstehen, können wir diese extreme Herausforderung meistern. „We Are One“ Gemeinsam mit der Voice Aid Association e.V., einer anerkannten, weltweit agierenden gemeinnützigen Organisation, sagen wir Danke. Alltagshelfer, werden erstmals in den Mittelpunkt gestellt, bei einer Online-Veranstaltung, die am 19. + 20.12.2020 stattfindet. Ladet Eure Alltagshelfer ein, alle Krankenschwestern, ehrenamtliche Helfer, Ärzte, Streetworker, Pflegekräfte & Pflegedienstleitungen, Rettungsdienstler, mobile Pflegedienste, Tankstellenmitarbeiter, VerkäuferInnen, Friseure, Hospizmitarbeiter, Gesundheitskassen, engagierte Unternehmer u.v.a.m.. Registrierungslink: https://www.voice-aid.com/registrierung-helfertag/ Wer tritt alles bei diesem einzigartigen Event auf: Musik: James Williams & The All That Band „We Are One“ Vortrag: Oliver Geisselhart – „Kopf oder Zettel? Musik: Dante Thomas „Miss California“ Vortrag: Astrid Arens – „Emotionen Nutzen“ Interviews mit den wahren Helden & Botschaften Musik: Weather Girls „We shall all be free“ Vortrag: Patric Heizmann – „Immunsystem – 7 Tipps“ Vortrag: Davide De Luca – „Fit für neue Wege“ Interviews mit den Hidden Champions of Life Verleihung des Social Hero Awards 2020 durch die Voice Aid Association und Ihre Partner. Registrierungslink: https://www.voice-aid.com/registrierung-helfertag/ Let’s make the world a better place We Are One – den Menschen und dem Planeten Zuliebe.

  • Licht mieten und Energie sparen

    #Lichtmiete ist keine Form des #Sponsorings, stellt aber ganz klar eine WinWin-Situation dar, analog wie beim Sponsoring. Denn wie beim Einspar-Contracting oder Leasing verbirgt sich ein Business-Modell dahinter. Aber mit Garantie. Vereine mit Immobilien, Sporthallen, Sportanlagen und Parkplätzen, etc. leiden genau so wie Unternehmen unter der Last der Energiekosten. Da bietet sich an, einen Investor zu finden, welcher mit Finanzierung effizienter Technologie echtes Sparpotential aufzeigt und die versprochenen Einsparungen auch garantiert. Zum Beispiel beim #Licht. Stellen Sie sich vor, Sie sparen über die Hälfte der Energiekosten für Licht, wenn Sie Ihre Beleuchtungsanlagen nach allen Regeln der Technik durch einen Investor sanieren und betreiben lassen. Dann zahlen Sie gewissermaßen nur Miete für Ihr Licht, sparen Energie- und Wartungskosten über Jahre und haben vor allem mehr Liquidität für wichtigere Investitionen oder Ausgaben. Fragen Sie unsere Experten für Umwelt & Nachhaltigkeit.