Pro bono kost nix.

Was nix kostet, soll nix wert sein.


Das möchten wir so nicht stehen lassen. Unser Pro bono Datenschutz für Vereine kostet viel Zeit und Mühe und kann auch nur durch Zuwendungen und Mitgliedsbeiträge finanziert werden, die ehrenamtliche Arbeit mal aussen vor gelassen.


Der bdvv verwendet ein kostenlos zu benutzendes Datenschutzmanagementsystem (DSMS) in einer mandantenfähigen Version und stellt dieses, verbunden mit Support, Schulung, Beratung sowie allen dsgvo-konformen Features inkl. Hotline zur Verfügung.


Grundsätzlich ist aber die Mitwirkung der verantwortlichen Verein-oder Verbands-Vorstände erforderlich. Und hier ist man gut beraten, sich den Service im Zuge der Verbandsmitgliedschaft zu sichern. Sollte der Aufwand den Rahmen sprengen, sind natürlich Gebühren oder Honorare zu vereinbaren.


Sollten etwaige Kosten einen Verein über Gebühr belasten, hätte m an zu mindest ein Instrument zu Hand, mit welchem Sponsoren auch einen Benefit zu erwarten hätten.


Kein Datenschutz kostet aber noch viel mehr. Und ein Datenschutz kann richtig teuer werden, wenn er nicht gegeben ist.




2 views