Experten für das Vereinswesen



Dem Zweck zu dienen


Vereine werden zur Erfüllung eines bestimmten Zwecks und dessen Umsetzung gegründet. Alle Vereine beziehen sich auf ihren individuellen Satzungszweck und dessen Ausübung, um ihrem Verein und ihrer Vereinsarbeit die entsprechende Bedeutung beizumessen.

 

Die administrative Arbeit darf hierbei jedoch nicht ins Hintertreffen geraten.

 

Der bdvv unterstützt seine Mitglieder auf subsidiäre Weise, ihre Vereinsarbeit satzungsgemäß auszuüben und sich der Wichtigkeit ihrer Arbeit in allen Vereinsbelangen gewahr zu sein. Die Reichweite und Wirkung der Ehrenamtstätigkeit geht über die Grenzen eines Vereins hinaus, insofern administrative, finanzielle, steuerliche, vertragliche, gesundheitliche, gesellschaftliche und, ganz aktuell,  auch datenschutzrelevante Belange nach außen wirken und öfters kritischer als konstruktiv wahrgenommen werden. Nur wenn diese kommunikativen Mechanismen beherrscht werden, erlangt ein Verein Ansehen und einen Rang in der Gesellschaft.

 

In der öffentlichen Wahrnehmung nimmt der Verband Position bei Fragen der Vereinsführung wie z. B Vereinsrecht, Steuer, DSGVO-Datenschutz, Versicherung, Finanzen, Veranstaltungssicherheit, Medien, Presse, Internet, Sponsoring, Fundraising, Bildung, Reisen und Freizeit ein.

 

Diese Themen sind mit Experten aus den jeweiligen Fachbereichen besetzt. Die entsprechenden bdvv-Referate sind untereinander stark involviert und nehmen Stellung bei Grundlagenfragen.

 

Der bdvv ist in der Lobbyliste des Bundestages gelistet und steht auch hier den Medien und der Politik zu Vereinsfragen zur Verfügung. 

Alle Vorstands- und Beiratsmitglieder engagieren sich hier ehrenamtlich.


Der bdvv-Vorstand arbeitet gemäß den Statuten des Verbandes und überwacht die Einhaltung der Satzungsvorgaben sowie die Arbeit des Beirates.

 

Der Vorstand des bdvv besteht aus drei von der Mitgliederversammlung gewählten Verbandsmitgliedern und trifft sich zweimal jährlich zur Vorstandssitzung und Mitgliederversammlung.  Er repräsentiert den bdvv in allen öffentlichen Belangen. Alle Vorstandsmitglieder kommunizieren ständig miteinander und stimmen Maßnahmen, Vorhaben, Veranstaltungen, etc. gemeinsam ab. Sie tauschen aktuelle Informationen und Mitgliedsangelegenheiten aus, beraten anstehende Themen und beantworten   Mitgliederanfragen.

Digitalisierung


Digitalisierung stärkt Vereinsarbeit. Viele Aufgaben und vor allem ehrenamtliche Tätigkeiten sind für Vereine und die Gesellschaft unerlässlich. Die Abläufe in einem Verein müssen genau so professionell abgewickelt werden, wie im normen Geschäftsleben.

 

Der bdvv unterstützt beratend Startups, welche sich um die Optimierung des Vereinsmanagements engagieren und empfiehlt u.a. kostenlose cloudbasierten Softwarelösungen.