· 

Datenschutzauskunft-Zentrale

Der bdvv informiert Vereine und Verbände über amtlich gestaltete Bestellformulare, welche durch Unterschrift eine kostenpflichtige Bestellung einer Datenschutzdienstleistung auslösen. 

 

Der Absender nennt sich DAZ Datenschutzauskunft-Zentrale, Lehnitzstrasse 11, 16515 Oranienburg und versendet per Fax in einem amtliche Layout gestaltete Bestellformulare, verbunden mit der Bitte, seinen Gewerbebetrieb erfassen zu lassen und ein Abonnement unter dem Namen Basisdatenschutz gegen Gebühr zu beziehen. Es ist nicht auszuschließen, dass auch Vereine angeschrieben werden.

 

Unter der angegeben  Adresse war im Internet keine entsprechende Organisation zu finden.

 

Der QR-Code auf dem Schreiben, lässt den Schluss zu, dass die Erfassung der Bestellungen bereits automatisiert verarbeitet wird.

 

Aus Sicht des Datenschutzes ist das Gebahren fragwürdig, da keine Datenschutzhinweise und keine Auftragsdatenverarbeitungen angezeigt werden.

 

Anwälte empfehlen, von dem Angebot in der gegeben Form Abstand zu nehmen, und falls bereits eine Bestellung getätigt wurde, ggf. Widerspruch einzulegen oder Rechtsmittel einzulegen.

 

Unter  http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de/warnung-vor-datenschutzauskunft-zentrale/ findet sich bereits eine Warnung. Hier wird auf ähnliche Fälle von vor einigen Jahren hingewiesen.

 

Wer ggf. Hilfestellungen zur DSGVO benötigt,erhält diese bei den Datenschutz-Behörden oder wendet sich an das Datenschutzreferat des bdvv. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0