· 

Bedrohungslagen erkennen auf den Punkt gebracht.

"Bedrohungslagen erkennen" ist für einen Verein ein existenzieller Aspekt.

Wenn der Vereinszweck nur noch von wenigen einzelnen Mitgliedern mit getragen wird,  muss man sich als Verantwortliche/r kritische Fragen stellen und gefallen lassen. In öffentlichen Diskussion bekommen die Schlüsselbegriffe wie "Vereinsterben" und "Vereinsnachwuchs " zunehmend erhöhte Aufmerksamkeit. 

 

Stellt sich die Frage, woran erkennt man diese Bedrohungslage. Welche zentrale Frage muss gestellt werden und welche Antwort oder vielmehr; welche  Reaktion erwartet man. 

 

Engagement im Kontext eines Vereinslebens ist ein unterschiedlich motiviertes Handeln, das meist auf den Prinzipien der Ehrenamtlichkeit und Freiwilligkeit beruht, nachzulesen unter https://de.wikipedia.org/wiki/Soziales_Engagement.

 

Also  stellt sich die Frage wie folgt:

  • Wie wichtig ist Deinen Vereinskollegen und -mitgliedern Dein und ihr Engagement. Wobei sich die Wichtigkeit im Wesentlichen in Präsenz, also gleichermaßen in zeitlicher und räumlicher Weise, ausdrückt. 

Zeit ist das Wertvollste man man hat, und von diesem Gut etwas abzugeben, hat sich ein Vereinsmitglied verpflichtet.  Insofern wäre also ein Wertediskussion angebracht.

  • In erster Linie also ganz nach dem Motto Zeit ist Geld , kann man sein Engagement per Vereinsbeitrag einbringen. Das ist zweifellos wichtig und löblich und sollte sich natürlich auch lohnen. 
  • Ein nicht unbedingt monetärer Beitrag, aber ein desto intensiverer zeitlicher Beitrag hingegen ist das Engagement verbunden mit personellem bzw. körperlichem Einsatz (Handeln), insofern eher disziplinäre oder ideelle Werte wie Verantwortung, Freiwilligkeit, Motivation und Organisation einzubringen sind.
  • Es gilt aber auch feststellen, wie sich diese Werte in räumlicher Weise darstellen. Zweifellos erleichtert oder ersetzt hier die Digitalisierung auch seinen Zweck.

Zusammengefasst also definiert sich Vereinsengagement durch Präsenz im Sinne eines zeitlichen und räumlichen sowie monetären  "Handelns und Dabeiseins".

 

Wenn Sie also keine Präsenz Ihrer Mitglieder feststellen, besteht eine existenzielle Bedrohungslage für Ihren Verein. Insofern ist es einem selbst überlassen, das Maß der erforderlichen Präsenz festzulegen und sich mit der Mobilisierung alter und neuer Mitglieder zu befassen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0