· 

Trends für digitales Fundraising

Das digitale Fundraising entwickelt sich ständig weiter, deshalb ist es wichtig, immer auf dem Laufenden zu bleiben. Das Haus des Stiftes informiert auf “8 Trends für 2018: Digitales Fundraising“ über aktuelle Trends, die Sie nutzen können, um besser mit Unterstützern in Kontakt zu treten und mehr Geld zu sammeln.

Früher empfahlen Fundraising-Profis die einmalige Spende als Standardeinstellung beim Spenden-Button auf der Website. Heute geht der Trend dahin, die monatliche Spende zum Standard zu machen. Diese Einstellung hilft dabei, kleinere Spendenbeträge anzubieten – z. B. 10 Euro pro Monat statt einmal 120 Euro.

 

Inzwischen wird ein Viertel der Online-Spenden auf einem mobilen Gerät getätigt, daher ist es wichtig, eine mobil responsive Website und E-Mails zu haben. Um zu verfolgen, wie viel Ihres Datenverkehrs über mobile Geräte erfolgt, sollten Sie die Daten von Google Analytics bzw. dem von Ihnen genutzten Website-Tracking-Tool nutzen. Wenn mehr als 20 Prozent Ihrer Online-Spenden mobil sind, sollten Ihre Marketingaktivitäten mobil verfügbar sein.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0