· 

Hochsaison in Sachen Ferienzeit | Gruppentarife beachten

Wer mit dem Verein eine Reise bucht und sich über unterschiedliche Gruppentarife wundert, für den sind folgende Informationen interessant. Zusammengstellt hat sie unser Beiratsmitglied und Leiter des Ressorts Vereinsreisen beim bdvv, Dipl. Oec. Hartmut Sagehorn (www.vereinsreisen.com):

 

Flug-Gruppentarif

 

Der bdvv erhält immer wieder Anfragen, warum eigentlich Gruppentarife im Flugbereich so unterschiedlich sind. Die Antwort ist einfach: Viele Organisatoren glauben, dass sie durch Mehrfachanfragen schon das günstigste Angebot ergattern werden. Leider trifft dies, was bei Handwerkern ggf. richtig ist, im Flugbereich nicht zu.

Bei den meisten Fluggesellschaften ist es so: Eine hohe Nachfrage treibt die Preise in die Höhe. Wenn Sie also bereits mehrere Anfragen für den gleichen Termin gestartet haben, erhöhen die Fluggesellschaften automatisch die Preise und es können dann folglich keine Sonderkonditionen mehr realisiert werden.

 

Zum Gruppentarif allgemein

 

Sobald ein Gruppentarif gebucht wird, werden von Anfang an Plätze in einem Flugzeug geblockt, auch wenn man noch gar nicht genau weiß, welche Personen mitfliegen. Somit ist eine flexiblere Handhabung bei den Passagiernamen gegeben. Genauere Bedingungen sind airline-spezifisch sehr unterschiedlich. Diese Bedingungen werden bei der Buchung einer Gruppenreise mitgeteilt.

 

Meist müssen die konkreten Namen der Passagiere erst kurz vor dem Ticketing angegeben werden. Falls vor der Ticketausstellung noch eine Namensänderung durchgeführt werden muss, geschieht das in der Regel kostenlos - dies wäre bei einem Einzelticket nicht so. Wenn sich nach der Ticketausstellung noch Änderungen an Passagieranzahl und –namen ergeben, fordern die meisten Airlines zwar Stornokosten, allerdings liegen diese in der Regel unter den Stornokosten der Einzelbuchung.

Einmal als Gruppe gebucht, steht der Gruppe der Anspruch auf einen gemeinsamen Transport zu. So werden z.B. Schülergruppen nicht getrennt fliegen müssen, falls eine Maschine ausfällt und die Passagiere auf Ersatzmaschinen verteilt werden.

Die vollständige Zahlung der Tickets erfolgt bei einer Gruppenbuchung erst ca. 30 Tage vor Abflug (bei Ticketausstellung). Einzeltickets hingegen müssten sofort bezahlt werden. Einige Airlines allerdings verlangen bei Buchungsbestätigung eine Anzahlung in Höhe von 10 bis 20 Prozent.

 

Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung im Verband oder Verein - wir kümmern uns!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0