· 

Newsletter Nr. 16 - Ausgabe 02/2010 - 11.02.2010

Inhalt

  1. VERBAND
  2. MITGLIEDER
  3. SERVICE
  4. RECHT 
  5. INTERNATIONAL
  6. WETTBEWERB
  7. TERMINE
  8. IMPRESSUM

TOPIC 1: Verband

 

bdvv kommt in Berlin zur Mitgliederversammlung zusammen

Am Samstag, den 13. März 2010 um 15 Uhr kommt der bdvv in Berlin zu seiner Mitgliederversammlung zusammen. Auf der Tagesordnung in diesem Jahr turnusgemäß die Wahlen zu Vorstand und Beirat. Zur Teilnahme berechtigt sind alle Mitglieder des bdvv. Bereits am Vormittag kommen Vorstand und Beirat des bdvv zu Beratungen mit möglichen Netzwerkpartnern sowie zur Planung von Jahresaktivitäten zusammen.
Veranstaltungsort ist das Estrel Hotel Berlin, alle Mitglieder sind herzlich willkommen. Zur besseren Planung bitten wir um eine kurze Anmeldung per E-Mail an vorstand@bdvv.de

 

TOPIC 2: Mitglieder

 

Neues über bdvv-Mitglieder
Pünktlich zur Mitgliederversammlung im März wird der bdvv mit einer überarbeiteten und modernisierten Internetseite an den Start gehen. In diesem Zusammenhang soll unter dem Titel  „Der bdvv sind WIR“ monatlich ein bdvv-Mitglied oder Mitgliedsverein und seine Arbeit vorgestellt werden. Die Verantwortung für diese Rubrik hat Beiratsmitglied Florian Mittelmerten übernommen: mittelmerten@bdvv.de

 

TOPIC 3: Service

 

Dienstreiseversicherung kann wichtig sein
Nutzen Ehrenamtler ihre privaten Fahrzeuge für Tätigkeiten in Zusammenhang mit dem Ehrenamt und erhalten dafür keine Fahrtkosten erstattet,  empfiehlt sich für den Verein der Abschluss einer so genannten „Dienstreiseversicherung“. Kommt es nämlich zu einem Unfall mit dem Privatfahrzeug, muss der Verein ansonsten als „Auftraggeber“ die Kosten einer Reparatur übernehmen. Bezahlt der Verein hingegen eine Fahrkostenerstattung, gelten damit auch die Versicherungskosten einschließlich Vollkasko als abgedeckt. Detaillierte Informationen zu diesem Thema kann unser Vorstandsmitglied Rene Hissler geben:hissler@bdvv.de

 

TOPIC 4: Recht

 

Spender-Insolvenz gefährdet Vereinskasse
Ein Insolvenzverwalter kann nach §134 der Insolvenzordnung bis zu vier Jahre lang Spenden zurückfordern, die ein in die Zahlungsunfähigkeit geratenes Unternehmen an einen Verein oder eine Initiative überwiesen hat. Auf diesen Umstand weist unser Vorstandmitglied Rechtsanwalt Michael Röcken aus Bonn anlässlich eines aktuellen Falls hin. Den wenigsten Vereinen ist diese Regelung bewusst. Zwar ist dieses Problem in der Vergangenheit nicht besonders häufig aufgetaucht, eine sinnvolle und praxistaugliche Lösung des Problems existiert allerdings nicht. Schließlich kann kein Verein eine Spende erst einmal 4 Jahre „zurücklegen“, um die Frist der Insolvenzordnung zu überdauern. Dies kollidiert auch mit der Vorgabe, Spendenmittel zeitnah zu verwenden. Der Verein kann laut Michael Röcken zwar unter Berufung auf § 143 Abs. 2 Satz 1 InsO darauf berufen, dass er „entreichert“ ist. Eine aktuelle Entscheidung des OLG Celle (Urt. v. 09.07.09; 13 U 18/09) zeigt aber, dass dies schwierig ist. Der bdvv wird die weitere Entwicklung des Themas verfolgen und beim Bundesfinanzministerium eine Stellungnahme für die Vereine erbitten.

 

Link zum Fall:

http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/nachrichten/hessen/?em_cnt=2209520&/

 

TOPIC 5: International

 

Besuch aus Japan beim bdvv
Im Rahmen einer Forschungsreise traf Prof. Dr. Ishida Masaaki von der Mie Universität in Japan im Januar mit Vertretern des bdvv zusammen. Der Wissenschaftler aus Japan zeigte sich dabei besonders interessiert am Vereinswesen und der Frage des ehrenamtlichen Engagements in Deutschland. Die japanische Gesellschaft ist im direkten Vergleich sehr stark auf Unternehmen einerseits und staatliche Institutionen andererseits ausgerichtet. Ein breit angelegtes bürgerschaftliches Engagement wie in Deutschland ist dort weder üblich noch rechtlich abgesichert. Deutschland gilt dem japanischen Wissenschaftler deshalb als vorbildlich in dieser Hinsicht. Der bdvv möchte mit diesem Gespräch den Auftakt zu einer stärkeren internationalen Vernetzung des Wissens um Vereine, Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement machen.

 

TOPIC 6: Wettbewerb

 

Studenten fördern Projekt
Die gemeinnützige studentische Unternehmensberatung BCPro e.V. an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin veranstaltet einen Wettbewerb für ein Osterprojekt. Dabei stellen die Studierenden kostenfrei ihre Zeit und Ihr Know-how in den Dienst einer guten Sache. Bewerben kann man sich um die Unterstützung der Jungprofis bis 26.2.2010, weitere Informationen gibt es unter
http://www.bcpro.de/index.php/leistungen/osterprojekt.

 

TOPIC 7: Termine

 

bnv  Bildungsprogramm 2010
Das bildungsnetzwerk vereine (bnv) hat für 2010 wieder ein Jahresprogramm mit Seminaren und Weiterbildungsveranstaltungen für Ehrenamtliche zusammengestellt. Das Programm gesamte können Sie als pdf-Datei hier -> herunterladen

  1. Lobbying-Seminar
    Unter dem Titel „Politische Prozesse mitgestalten – effektive Lobbyarbeit für Unternehmen und Verbände“ findet am 18. März 2010 in Berlin ein Lobbying-Seminar statt. Ziel des Seminars ist es, Unternehmens- und Verbandsvertretern konkrete Wege zur Mitgestaltung des politischen Geschehens aufzuzeigen. Mit dabei sind Profis aus Politik und Praxis, die von ihrer Arbeit berichten. Weitere Informationen und Anmeldung gibt es bei   stefanie.piecha@politoskop.de
  2. Euro-Informationstage
    Ende Februar beginnt eine Reihe von Informationstagen der Beratungsfirma Euroconsults zu den unterschiedlichen Aktionsprogrammen der EU-Förderung. Die Termine finden Sie unter www.euroconsults.eu in der rechten Box.

TOPIC 8: IMPRESSUM

 

bundesverband deutscher vereine & verbände e.V. (bdvv)
c/o Jörg Vierling
Rheinstr. 27

 

12162 Berlin

Telefon: +49 (0)30 34 78 7877
Telefax: +49 (0)30 34 78 7901
E-Mail: kontakt@bdvv.de
Internet: www.bdvv.de

 

Verantwortlich für den Inhalt ist soweit nicht anders angegeben: Peter Kunff

 

Inhalte unseres Newsletters dürfen auszugsweise mit der Quellenangabe www.bdvv.de veröffentlicht werden.
Eine Weiterleitung des unveränderten Newsletters per E-Mail ist uneingeschränkt erlaubt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0