· 

bdvv newsletter 01/2004

Liebe bdvv`ler,

 

niemand von uns weiß, in welchen Bahnen unser Verbandsleben während der nächsten Jahre laufen wird. Es ist unmöglich, eine genaue Entwicklung vorauszusagen. Wir können es ganz einfach deshalb nicht, weil es auch für einen Verband das Gesetz der Unberechenbarkeit gibt, das unser ganzes Leben beherrscht. Es ist erfahrungsgemäß nicht immer eine leichte Aufgabe, alle Leute unter einen Hut zu bringen. Allerdings darf man nicht der irrigen Ansicht sein, eine völlige Übereinstimmung in allen Angelegenheit sei der einzige Weg zu einem erfolgreichen Schaffen.

 

Im Gegenteil: Ich bin der Ansicht, dass gerade dort, wo alle immer einer Meinung sind, irgendetwas nicht ganz stimmt. Lassen Sie uns zusammen streiten. Lassen Sie uns zusammen eine Streitkultur schaffen, wo jeder gehört wird, wo jeder dem anderen zuhört, wo jeder Respekt und Achtung dem andern entgegenbringt. Widerspruch ist nicht nur möglich, sondern geradezu erwünscht. Zum Vorteil unseres bdvv.

 

Für alle ungeduldigen unter uns (Ich zähle mich auch dazu)

„Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen.

Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,

aber aufgehört haben, zu leben.“

Mark Twain, am. Schriftsteller, 1835-1903

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches, gesundes und glückliches Jahr 2005.

 

Peter Knuff

 

Vorstand
bundesverband deutscher
vereine & verbände e.V.
bdvv

Kommentar schreiben

Kommentare: 0