Verbandsarbeit ist Ehrenamt

Digitalisierung stärkt Vereinsarbeit. 

Risikokapital für Digitalisierung im Verein gesucht

Viele Aufgaben und vor allem ehrenamtliche Tätigkeiten sind für Vereine und die Gesellschaft unerlässlich und mühsam. Die Abläufe in einem Verein müssen dennoch genau so professionell abgewickelt werden, wie im normalen Geschäftsleben.

Angefangen bei Schreibarbeiten, bei der Mitgliederverwaltung, der Buchhaltung über die Organisation bis hin zur Öffentlichkeitsarbeit müssen alle Bereiche ihren  Stellenwert bekommen und von entsprechenden helfenden Händen meistens ehrenamtlich betreut werden.

Der bdvv beobachtet während des täglichen Umgangs mit Vereinen, dass die digitale Revolution sämtliche administrative und organisatorischen Bereiche des Vereinslebens wie Recht, Finanzen, Steuer, Versicherung, Veranstaltungen, Sicherheit, Marketing, Sponsoring, Datenschutz, Kommunikation und vieles mehr bereits erfasst hat.

Der bdvv beobachtet aber auch,  dass die Bedrohungslage sowie die Disruptionsgefahr nicht erkannt wird und sich Vereine dem Changemanagment und fortschrittlichen Veränderungsstrategien verweigern, insbesondere begründet durch mangelndes Knowhow, durch die Kosten moderner Applikationen und insbesondere durch mangelndes Communitymanagement

Digitalisierung und Transformation

Der bdvv hat  zahlreiche Vereinsmodelle beleuchtet. Mit der fortschreitenden Digitaliserung geraten die kleineren Vereine zunehmend unter Druck und sind  den Anforderungen der Transformation nicht gewachsen. Die Vereine sind gezwungen, administrative Vorgänge digital zu gestalten und ihr Hauptaugenmerk auf Communitymanagement zu lenken. Denn nur so gelingt es Ihnen, nicht ins Hintertreffen zu gelangen, während sich größere Vereine bereits auf innovative Technologien ausrichten.

So auch der bdvv. Er hat  Transformationsprojekte gestartet und angefangen, einfach nur Vereinsmitgliedschaften online beantragen oder erwerben zu lassen.

Weitere Schritte sind, das Communitymanagement auszubauen, und zwar unter Umgehung der sozialen Medien und ihrer Messengersysteme sowie der unzähligen Downloadmöglichkeiten von Satzungen, Formularen, etc.  hin zu rechtskonformen und leistungsfähigen Applikationen.

Hierzu ist der bdvv auf das Engagement von  Förderern für die Digitalisierung im Verein angewiesen.

Sie befinden sich hier:
Vereinsarbeit - Digitalsierung und Transformation

Die Schwerpunkte der bdvv-Verbandsarbeit

Steuern

Recht

Finanzen

Steuern, Gemeinnützigkeit und Vereinsrecht

Folgende Bereiche und Fragestellungen gilt es zu meistern:

Steuern und Gemeinnützigkeit
  • Gemeinnützigkeitsrecht – Kriterien und Grenzen
  • Spenden und Mitgliedsbeiträge
  • Körperschaftssteuer, Gewerbesteuer
  • Besteuerung wirtschaftlicher Geschäftsbetriebe – steuerlich privilegierte Zweckbetriebe
  • Umsatzsteuer, Besteuerung Sponsoring
  • Lohnsteuer –Verein als Arbeitgeber
  • Erbschaft- und Schenkungssteuer
  • Grund- und Grunderwerbssteuer

Für Ihre speziellen Fragen benutzen Sie bitte das Kontaktformular  oder wenden Sie sich direkt an den  » Referatsleiter für Steuern und Gemeinnützigkeit » .

Vereinsrecht, Rechtsschutz und Haftung

Vereinsrecht

Das Recht der Vereine  ist im Wesentlichen in den §§ 21 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches geregelt. Es enthält eine Vielzahl von Regelungen, die sich dem  Laien nicht immer sofort erschließen, deren Kenntnis für eine geordnete Vereinsgeschäftsführung aber von großer Bedeutung ist.

Zur Erleichterung der Vereinsarbeit will der bdvv seine Mitglieder informieren und den mit den rechtlichen Angelegenheiten betrauten Geschäftsführern und Vereinsjuristen das nötige Rüstzeug für den Umgang mit dem Vereinsrecht an die Hand geben.

Schließlich hängt die Vereinskontinuität und der Bestand des Vereins nicht unmaßgeblich von der Kenntnis und Beachtung der rechtlichen Rahmenbedingungen ab.

Folgende rechtliche Bereiche und Fragestellungen gilt es zu meistern:

  • Errichtungsvorgang
  • Das Statut des Vereins: Satzungskonzeption - Satzungsrecht
  • Vorstand – Geschäftsführer : Anstellungsverträge, Vergütung, Haftung, Vertretungsmacht
  • Ausschlussverfahren – Sanktionsrecht
  • Haftung des Vereins – Haftungsbeschränkung
  • Förderverträge
  • Sponsorenverträge
  • Vereinsspezifisches Arbeitsrecht
  • Gremienrecht – Mitgliederversammlung, Vorstand, Geschäftsführer, weitere Organe, Stimmrechte
  • Satzungsänderung
  • Mitgliedschaft, Beitragsrecht, Spendenrecht
  • Kontakt Vereinsgericht, Finanzamt

Für Ihre speziellen Fragen benutzen Sie bitte das Kontaktformular  oder wenden Sie sich direkt an den »Referatsleiter ´Recht´».

Fundraising und Sponsoring sind Aspekte der Finanzierung eines Vereines.

Fundraising

Die Zielsetzung im Folgenden soll sein, dafür zu sensibilisieren, dass die Zielperson letztlich ausschlaggebend für die jeweilig unterschiedliche Ansprache bei den Akquisitionsbemühungen ist.

Jeder potentielle Geldgeber will bereits in der Ansprache, ja in der ersten Kontaktaufnahme eine Entsprechung seiner individuellen Fördermotivationen erfahren.

Die Aufgaben und Ziele des Vereins sind natürlich konstant, gleichwohl gilt es, den „Nerv“ des Angesprochenen zu treffen.

Sponsoring

Zum Zwecke der Unternehmensprofilierung durch gemeinnütziges Engagement nimmt das Sponsoring einen bedeutenden Platz ein.

Statt eine unternehmensnahe Stiftung zu errichten, engagieren sich Unternehmen verstärkt durch Unterstützung von Vereinen mit der Maßgabe hierfür von dem Verein eine Gegenleistung, meist in Form von Werbeleistungen zu erhalten.

Der bdvv unterstützt seine Mitglieder bei der Suche nach geeigneten Sponsoren und gibt Hilfestellung bei der Beantwortung folgender Fragestellungen:

  • Welcher gemeinnützige Zweck passt zum Unternehmensprofil?
  • Welche Organisation fördert diesen/diese Zwecke?
  • Wie kann ein Verein hinreichende Professionalität gegenüber einem Sponsoren gewährleisten – der Sponsor sucht einen Kooperationspartner für seine Marketingstrategie !  
  • Woran ist die hinreichende Professionalität einer gemeinnützigen Organisation erkennbar (Kriterienkatalog)?
  • Welche Werbeleistung kann erwartet werden?
  • Wo liegen die Probleme bei der gemeinnützigen Organisation (Besteuerung der Sponsorenleistung – Imagebeeinflussung durch Sponsoring?
  • Beeinflussung der Förderung durch Unternehmen – Möglichkeiten und Grenzen !
  • Was gehört in einen Sponsorenvertrag ?
  • Haftungsfragen
  • Vermittlungsleistungen zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen
  • Projektauswahl im Auftrag von Unternehmen auf der Suche nach der „passenden“ Förderung
  • Coaching von Mitarbeitern, die diesen Bereich betreuen

Für Ihre speziellen Fragen benutzen Sie bitte das Kontaktformular  oder wenden Sie sich direkt an den »Referatsleiter ´Sponsoring´».

Event & Sicherheit

Vorsorge

Kommunikation

Veranstaltungssicherheit

Da in Vereinen zuerst an eine erfolgreiche Veranstaltung gedacht wird, werden Sicherheitsaspekte außer Acht gelassen, weil sie schlichtweg nicht bekannt sind oder Unsicherheiten mit ihrem Umgang vorherrschen. Veranstaltungen durchzuführen macht  Spaß, ist aber mit viel Risiko verbunden.

Beachten Sie unsere Beiträge zum Thema Veranstaltungsssicherheit. Bei allem Engagement im Sinne des Vereins geht es doch vor allem um Sicherheit und Gesundheit der Menschen

Versicherung | Haftung | Rechtsschutz | Vorsorge

Für jeden Verein - eingetragen oder nicht - gelten die rechtlichen Bestimmungen in Bezug auf Arbeitsstättenverordnung, Arbeitssicherheit, Abgabenordnung und die berufsgenossenschaftlichen Vorschriften.

Die Übersicht der Versichungsrisiken sollte jedem Vorstand bekannt sein.

Vereinskommunikation beinhaltet gleichermaßen den internen und externen Informationsaustausch über alle Medien.

Schwerpunkt ist die öffentliche Kommunikation über Print und Web-Medien.

Zu umfangreich ist das Thema Kommunikation und Medien.

Mindestanforderungen Web >>> 

 

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH
© CMS & Webdesign Qseven media GmbH