Risikokapital gesucht

Entwicklerteam treibt Digitalisierung im Verein nach vorn.  

Was alles digital abgewickelt werden kann

Es gibt viele Parameter, welche während gleichermaßen administrativen und digitalen Vorgängen identifiziert werden können.

  • Vereinsdatenverwaltung (Name, Anschrift, Satzung, Gründungsprotokoll, Vereinsregister,   )
  • Mitgliederdatenverwaltung (Vorstände, Mitglieder, Rollenverteilung,  )
  • Externe Daten verwalten(Lieferanten, Behörden, Locations, Veranstalter,  )
  • Kalenderdaten verwalten (Termine, Erinnerungen, Veranstaltungen, Disposition,  ) 
  • Veranstaltungsdaten verwalten (Sitzungen, Einladungen, Sicherheit, Gema, Seminare, Organisation, Feste,  Anwesenheit,  )
  • Dokumentation, Archivierung (Protokollle, Satzungen, Formulare, Verträge, Vereinsordnung, Regulative, )
  • Versicherungen (Haftpflicht, Rechtsschutz, Abwicklung,  )
  • Finanzen (Buchhaltung, Bankverkehr, Zahlungsverkehr, Rechnungsprüfung, Steuer, Zuwendungen, Budget, Finanzierung,  )
  • Personal (Verträge, Sozialabgaben, HR, )
  • Marketing (Nachwuchsarbeit, Web, PR, Presse, Social Media, Sponsoring, )
  • Kommunikation (Community, Messenger,  Mobile,  )
  • IT (Datenschutz, isolierte IT, verteilte Schlüssel, Rollen- und Benutzerrechte, Applikationen, Schnittstellen, Cloud, Messenger,   )
  • Geschäftsführung (Verantwortlichkeiten, Regulativ, Subsidiarität, Perzeption, HR, Reputation, )

Alle Daten korrelieren bzw. stehen in wechselseitiger Beziehung, erhöhen den Verwaltungsaufwand und belasten die Verantwortlichen.

Zur Entlastung administrativer Vorgänge und zum Handling aller mit den oben aufgelisteten Daten verbundenen Merkmale, Ereignissen, Zuständen oder Funktionen birgt  die Digitalisierung die größte Chance.

Einzelne Vereine können diese Aufgaben nicht  lösen. Hier müssen innovative und skalierbare, lernfähige Lösungen finanziert, entwickelt und bereit gestellt werden.

Ein Trend ist, die Finanzierung einer Technologie mit den daraus zu erwarteten Erfolgen zu kombinieren. In einer digitalen Welt, in der die Technik immer schneller ersetzt wird und damit das Investitionsrisiko steigt, bieten diese Modelle einen entscheidenden Vorteil. *.

So lautet der Aufruf des bdvv an künftige Investoren. Die Digitalisierung, verbunden mit Changemanagement und Veränderungsstrategien, unterstützt und fördert maßgeblich die Subsidiarität – Hilfe zur Selbsthilfe im Sinne der Zweckbestimmung aller Vereine und Verbände.

Unser  Entwicklerteam erarbeitet die dazu notwendigen rechtskonformen Transformationsprojekte.

*Kai-Otto Landwehr, Leiter des Commercial-Finance-Geschäfts von Siemens Financial Services in Deutschland. http://www.imittelstand.de/themen/presse.html?boxid=837685


 

Entwicklerteam für ´Digitalisierung im Verein´ sucht Risikokapital.

Eine Finanzierungsmöglichkeit, die ´Digitalisierung im Verein´ voranzubringen, ist, Risikokapital zu suchen. Der bdvv unterstützt die Idee eines innovativen Entwicklerteams mit seinen Vereinsexperten aus folgenden Bereichen: 

Das Entwicklerteam besteht aus Programmierern, Rechtsanwälten, Steuer-, Versicherungs- und Marketingexperten. Es errechnete für eine unentbehrliche, vereinsspezifische Software-Entwicklung eine ausgesprochen lukrative Rendite auf das eingesetzte Kapital.

Voraussetzung für eine Projektauskunft für Risikokapitalgeber ist die Vorlage einer Bankauskunft und eine unterschriebene Geheimhaltungserklärung.

Interessenten wenden sich bitte vertraulich an Joost Schloemer (Vorsitzender des bdvv) Tel. +49 (0)160 96072272.

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH
© CMS & Webdesign Qseven media GmbH